Langjährige Erfahrungen bei der Vermittlung von Kooperationsbeziehungen von und nach Brasilien sind die Grundlage der Arbeit

Von der Idee zur Wirklichkeit

Der  Inhaber von Servicio Internacional, Gerd Medger, hat vor über 18 Jahren die Chancen für den  Mittelstand in Brasilien gesehen und dabei erkannt, daß die deutschen,  insbesondere die mittelständischen Unternehmen in vielen Fällen nicht wußten,  wie man an diesen interessanten und zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt  herankommt. Das war für den damaligen 

  • Handelsattache der brasilianischen Botschaft in Berlin, Herrn Milton Quadros, den
  • Bruder der schwedischen Königin, Herrn Jörg Sommerlath† (1), den
  • Vizepräsident von Daimler-Benz do Brasil S.A. Sao Paulo Herrn Rolf Eckrodt (2) und den 
  • Inhaber der "Servicio  Internacional"

Anlaß, gemeinsam ein 

"Brasilianisch-Deutsches-Wirtschaftszentrum"

 (Centro empresarial e Cientifico Brasil  - Alemanha)

zu  gründen, dessen Aufgabe darin besteht, für den deutschen Mittelstand neue  Betätigungsfelder in Brasilien zu erschließen. Die Servicio Internacional richtet  dabei ihre Tätigkeit vor allem auf die folgenden Tätigkeitsfelder:  

  • Erschließung neuer Tätigkeitsfelder  für den deutschen Mittelstand
  • Vermittlung von Wirtschaftskontakten
  • Aufbau von Kooperationsbeziehungen zwischen deutschen und brasilianischen Unternehmen Beratung und Unterstützung  mittelständischer Firmen für eine wirtschaftlich Tätigkeit in Brasilien

 

(1) Das schwedische  Königshaus ist sehr eng mit Brasilien verbunden

(2) Herr Rolf Eckrodt war damals in den folgenden Funktionen tätig: 

  • Präsident von Daimler-Benz do Brasil  S.A. Sao Paulo
  • Honorarkonsul der BRD in Brasilien
  • Vizepräsident der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer Sao Paulo

In  Osteuropa gab es damals ein „Gedränge", viele  Unternehmen haben nur  dort ihre künftigen Märkte und Wirtschaftpartner gesehen.

Dabei  haben die Mittelständer traditionelle deutsche Wirtschaftspartner in  Südamerika nicht gekannt bzw. nicht erkannt oder sie wußten auch nicht, wie  man  auf diese zugehen kann. Was hat da näher gelegen als mit den  Brasilianern  zusammenzuarbeiten.

 

Mit  freundschaftlicher Unterstützung der genannten Herren wurde  gemeinsam an  einem Projekt gearbeitet um für die wirtschaftliche Zusammenarbeit  mit  den mittelständigen Unternehmen in Brasilien eine politische und  organisatorische Struktur zu finden. Es wurde das

„Brasilianisch–Deutsche  Wirtschaftzentrum“

gegründet, dessen Präsidium Gerd Medger angehört.

 

Damit  hat die nunmehr über 18-jährige erfolgreiche Arbeit auf diesem interessanten und schnell wachsenden  Markt begonnen.

 

Unsere Leistungen für den Mittelstand

Vor 18 Jahren wurde mit der Durchführung von Wirtschaftdelegationen sächsischer und anderer Unternehmen begonnen.

Es waren insbesondere solche Unternehmen, welche Kooprerationsbeziehungen zu einem brasliianiischen Unternehmen aufbauen wollten und für die zugleich ein brasiiansches Unternehmen Interresse dafür zeigte.

Es ist dabei gelungen, daß etwa 70 bis 80 % der Teilnehmer eine Kooperation aufbauen konnten. Wir lagen damit über den Durchschnitt ähnlicher, staatlich geförderter, Unternehmungen der Wirtschftsfördergesell-schaften sowie der IHK

Der Erolg ist vor allem auch darin begründet. weil in Brasilien ein Geschäftspartner, welcher aus Dresden stammt, die Vorbereitungen mit den brasilianschen Behörden sowie mit den Kammern und Verbänden treffen konnte.

Weitere Unterstützung erhielten wir von der brasliansichen Botschaft in Berlin und von den Ministieren der brasilianischen Bundesstaaten.

Schwerrpunkte dabei waren die Bundesstaaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina. In diesen leben 30 bis 40 % Deutschstämmige, sdaß es von der Sprache und der Mentalität her kaum Hemmnisse gegeben hat.

Zugleich zeichnet diese beiden Bundesstaaten die starke Wirtschaftskraft aus: Im Durchschnitt tragen diese bieden Bbunesstaaten pro Kopf mit einem höheren Anteil 39,1 % mehr zum BIP des gesamten Staates bei.  

Welche Leistungen bieten wir an

 

Wir bieten Ihen an . . .

  • Vermittlung von Kooperationsbeziehungen zu brasilianischen Unternehmen
  • Vorbereitung von Wirtschaftsbesuchen von Investoren und Interessenten in Rio Grande do Sul und in Santa Catarina (Fahrdienste, Übernachtung, Dolmetscher, Termine bei Behörden sowie bei Kammern und Verbänden)
  • Beratung und Vermittlung von Immobilien unterschiedlicher Art als Renditeobjekt oder zur eigenen Nutzung
  • Vermittlung von deutschsprachigen Rechtsanwälten und Steuerberatern
  • Betreuung durch einen deutschsprachigen Geschäftspartner vor Ort
  • Empfehlungen für Renditeobjekte
  • Organisierung induvidueller und preisgünstiger Erlebnisreisen außerhalb der Kataloge
  • Vermittlung von Alterswohnsitzen aller Klassen   

Für andere Aufgaben stehen wir auch gern zur Verfügung. Setzen Sie sich dazu bitte mit uns in Verbindung.

 

 

 

Später, nachdem ähnliche Kontakte hergestellt werden konnten, wurde auch Paraguay in diese Arbeit einbezogen.